Sushi Rezepte
Hoso Maki
handy-logo-kochstudio-darmstadt
Rezeptesammlung Kochstudio Darmstadt
- Hoso Maki
Für eine Rolle
Zutaten:
1 Makisu (Bambusmatte)
1 trockenes Noriblatt
80g Sushi-Reis
Eventuell Wasabi
Zutaten nach belieben
Zubereitung:
Noriblatt quer halbieren und eine Hälfte mit der glatten Seite nach unten auf die Makisu (Bambusmatte) legen. Das Noriblatt sollte auf alle Fälle trocken sein!

Ihre Hände mit Essigwasser anfeuchten und den Sushi-Reis nehmen.

Den Sushi-Reis gleichmäßig auf dem Noriblatt verteilen und vorne eineinhalb Zentimeter breiten Rand frei lassen. Dabei den Reis nicht zu fest andrücken.

Falls gewünscht den Wasabi quer in die Mitte auf den Reis streichen und die Zutaten darauf legen. Eher weniger Zutaten nehmen, sonst wird es nachher schwierig schön aufzurollen.

Die Makisu an der Ihnen zugewandten Seite mit beiden Daumen anheben und sie mit gleichmäßigem Druck aufrollen.

Die Rolle mit der Makisu vollenden und sie leicht pressen. Die Enden sauber zusammen- drücken.

Nun die Rolle mit einem angefeuchteten Messer halbieren und die beiden Hälften nebeneinander legen.

Sie in sechs gleich große Stücke schneiden, und servieren.

Guten Appetit!

Druckvorschau


Nigiri-Sushi
handy-logo-kochstudio-darmstadt
Rezeptesammlung Kochstudio Darmstadt
- Nigiri-Sushi


Für eine Portion
Zutaten:
300g Fischfilet
Wasabi
450g Sushi-Reis
1 Lauchzwiebel

Zubereitung:

Das Fischfilet quer zur Faser und in sehr dünne, leicht schräge Scheiben (ca. 3 x 6 cm) schneiden.

Eine Seite mit etwas Wasabi hauchdünn bestreichen.

Sushi-Reis mit in Essigwasser angefeuchteten Händen zu gleich großen länglichen Häppchen formen.

Fischscheiben mit der bestrichenen Seite auf den Reis legen. Sushi in die Handmulde legen, den Belag andrücken und etwas oval formen.

Lauchzwiebel putzen, sehr fein schneiden. Sushi damit garnieren und auf einer Platte anrichten.

Guten Appetit!

Druckvorschau


Fuso Maki
handy-logo-kochstudio-darmstadt
Rezeptesammlung Kochstudio Darmstadt
- Fuso Maki


Für eine Rolle
Zutaten:
1 Makisu (Bambusmatte)
1 trockenes Noriblatt
270g Sushi-Reis
Eventuell Wasabi
Zutaten nach belieben

Zubereitung:

Ein ganzes Noriblatt mit der glatten Seite nach unten auf die Makisu (Bambusmatte) legen. Das Noriblatt sollte auf alle Fälle trocken sein.

Ihre Hände mit Essigwasser anfeuchten und den Sushi-Reis nehmen, und gleichmäßig auf dem Noriblatt verteilen, vorne ca. drei Zentimeter breiten Rand frei lassen. Dabei den Reis nicht zu fest andrücken.

Falls gewünscht den Wasabi quer in die Mitte auf den Reis streichen und die Zutaten darauf legen. Eher wenige Zutaten nehmen, sonst wird es nachher schwierig schön aufzurollen.

Die Makisu an der Ihnen zugewandten Seite mit beiden Daumen anheben und sie mit gleichmäßigem Druck aufrollen.

Nun die Rolle mit der Makisu vollenden und sie leicht pressen. Die Enden sauber zusammen- drücken.

Die Rolle mit einem angefeuchteten Messer halbieren und die beiden Hälften nebeneinander legen.

Sie in acht gleich große Stücke schneiden, und servieren.

Guten Appetit!

Druckvorschau


Sushi Reis
handy-logo-kochstudio-darmstadt
Rezeptesammlung Kochstudio Darmstadt
- Sushi Reis


Für 500g Reis
Zutaten:
500g Reis
Eventuell ein Stück Kombu
Sushi-Zu (Reisessig mit Zucker und Salz gekocht)

Zubereitung:

Den sanft und gründlich gewaschenen Reis in einen Reiskocher (oder in einen Topf mit fest schließendem Deckel) geben.

Dem Reis die gleiche Menge Wasser hinzufügen- Wenn es erhältlich ist, ein Stück Kombu dazu geben.

Den Reis kochen- In einem Topf -Während des ganzen Vorganges den Deckel des Topfes nicht abnehmen.

Den Reis auf höchster Stufe zum Kochen bringen. Sobald der Reis kocht, auf niedrige Stufe wechseln. Und ca. 14-15 Min. weiterkochen.

Den gekochten Reis ca. 15-20 min. stehenlassen, damit er alle Flüssigkeit gut aufsaugen kann.- Kombu entfernen.

Den Reis in eine große Schüssel oder eine Ofenform füllen und den Sushi-Zu darauf geben. Sanft mit dem Shamoji oder einem großen Holzlöffel durchmischen.

Dabei nicht umrühren, sondern mischen Sie so mit dem Rand des Shamojis (des Holzlöffels), dass der Reis geschnitten wird. Sonst wird der Reis klebrig.

Weil abgekühlter Reis den Sushi-zu nicht gut aufsaugen kann, den Reis erst nachher bis zur Körpertemperatur fächeln. Das gibt dem Reis auch Glanz.

Tipp:
  • Um Reis nicht eintrocknen zu lassen, sollte man die Schüssel mit einem angefeuchteten Tuch oder Küchenpapier bedecken.

  • Mit Reisessig kann man je nach Geschmack originalen Sushi-Essig selber machen. (Sushi-Essig ist aber auch in asiatischen oder manchen lokalen Lebensmittelgeschäften erhältlich. Der schon fertig gewürzte Sushi-Essig ist praktisch und hat auch einen guten Geschmack)

Druckvorschau


Sushi-Zu
handy-logo-kochstudio-darmstadt
Rezeptesammlung Kochstudio Darmstadt
- Sushi-Zu


Für 450g Reis
Zutaten:
60 ml Reisessig
4 - 5 EL Zucker
10g Salz

Zubereitung:

Erhitzen Sie den Reisessig und den Zucker, damit sich der Zucker auflöst.

Danach fügen Sie das Salz hinzu. Die Menge des Zuckers und Salzes je nach Geschmack regulieren.

- Fertig ist der Sushi-Zu-Essig!

Druckvorschau