Asiatische Rezepte
Kartoffeln in Tomatensoße (Nordindien)
handy-logo-kochstudio-darmstadt
Rezeptesammlung Kochstudio Darmstadt
- Kartoffeln in Tomatensoße (Nordindien)


Für 4 Personen
Vor- und Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten für 6 - 8 Portionen
Zutaten:
3 Kartoffeln (mittlere Größe)
1 Tasse Erbsen TK
3 - 4 Tomaten
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
Ingwer (1 Stück ca. 4 cm lang)
1 Chilischote
2 EL frischer Koriander (kleingehackt)
1/2 - 1 Tasse Wasser

Gewürze:
3 EL Bockshornkleeblätter getrocknet
½ TL Senfsamen
½ TL Kreuzkümmelsamen
1 Msp Hing (Asafoetida)
¼ TL Garammasala
1 Msp Chilipulver ( je nach gewünschter Schärfe)
½ TL Kreuzkümmelpulver
½ TL Kurkumapulver
2 EL Öl
Salz
Zubereitung:
Kartoffeln waschen, schälen und in kleine Stücke schneiden. Tomaten waschen, in kleine Stücke schneiden. Zwiebeln, Ingwer und Knoblauch enthäuten und ebenfalls in kleine Stücke schneiden.

Öl in einer Pfanne erhitzen, die Senfsamen und den Kreuzkümmel hinzufügen. Wenn sie anfangen zu springen (den Kümmel keinesfalls schwarz werden lassen!) sofort Asafoetida und Kurkuma dazu geben, anschließend Zwiebeln, Ingwer, und Knoblauch sowie die Chilischote (ohne Kerne) dazugeben.
Kurz anbraten lassen und danach das Chilipulver und das Kreuzkümmelpulver zugeben.

Die Kartoffeln, Tomaten und das Wasser zugeben, dann die Bockshornkleeblätter gut mit beiden Händen zerreiben und dazugeben. Je nach Geschmack Salz hinzufügen und kochen lassen bis die Kartoffeln weich sind. Anschließend die Erbsen zufügen und eine Minute kochen lassen, zum Schluss noch den Garammasala darüber streuen und nachmals eine Minute kochen.

Tipp:
  • Das Gericht mit Reis oder Chapathi (indisches Fladenbrot ) servieren.


Guten Appetit!

Druckvorschau


Gemüse im Kichererbsenteigmantel (Karnataka - Indien)
handy-logo-kochstudio-darmstadt
Rezeptesammlung Kochstudio Darmstadt
- Gemüse im Kichererbsenteigmantel (Karnataka - Indien)


Für 4 Personen
Vor- und Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten
für 6 - 8 Portionen
Zutaten:
2 Zwiebeln (mittelgroß)
2 Paprika (mittelgroß)
2 Kartoffeln (mittelgroß)
½ Aubergine (mittelgroß)
1 ½ Tasse Kichererbsenmehl
2 TL Reismehl
¾ l Öl zum frittieren
1 Tasse Wasser

Gewürze:
¼ TL Chilipulver
½ TL Ajwain
1 Msp Hing (Asafoetida)
1 Msp Natron
Salz
Zubereitung:
Das Gemüse waschen, vom Stielansatz befreien, sowie die Zwiebeln und Kartoffeln schälen. Das Gemüse in etwa ½ cm dicke Scheiben oder in eine beliebige Form schneiden.

Das Kichererbsenmehl mit dem Reismehl in ein Schüssel geben und alle Gewürze, Salz und Natron daruntermischen.
Danach das kaltes Wasser dazu gießen und die Masse mit einem Schneebesen schlagen bis ein dickflüssiger Teig entstanden ist.

Das Öl in einem Topf erhitzen. Das Öl ist heiß genug, wenn ein Teigtropfen sofort zischend an die Oberfläche steigt. Die Herdplatte dann auf mittlere Hitze herunterschalten.

Die Gemüsestücke in den Teig tauchen und portionsweise in das heiße Fett geben.
Die Bajjis (Gemüsestücke) jeweils 3 - 4 Minuten von beiden Seiten frittieren bis sie goldbraun und knusprig sind.
Nun die Bajjis herausnehmen und auf einem Blatt Küchenpapier entfetten.

Die Bajjis warm mit Tomatogojju (Tomaten Sauce) servieren.

Guten Appetit!

Druckvorschau


Tomaten Suppe - Tomatogojju (Indien)
handy-logo-kochstudio-darmstadt
Rezeptesammlung Kochstudio Darmstadt
- Tomaten Suppe - Tomatogojju (Indien)


Für 4 Personen
Vor- und Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten
für 6 - 8 Portionen
Zutaten:
6 mittlegroße Tomaten
1 grüne Chilischote
1 - 2 EL gehackte Korianderblätter
2 EL Öl
2 EL Wasser
Gewürze:
1 TL schwarze Senfsamen
1 TL Kreuzkümmelsamen
1 Lorbeerblatt
½ TL Kurkumapulver
1 Msp Hing (Asafoetida)
1 TL Speisestärke
1 TL Zucker
Salz
Zubereitung:
Tomaten und Chili waschen und in Stücke schneiden. Wenn Sie die Suppe nicht so scharf haben wollen, die Chilischote halbieren und die Kerne entfernen und dann in Stücke schneiden, oder nur halbiert in die Suppe geben.

Öl in einer Pfanne erhitzen, Senfsamen und den Kreuzkümmel dazugeben, danach Hing (Asafoetida) dazu mischen. Wenn die Senfsamen zu krachen beginnen, das Lorbeerblatt und das Turmeric (Kurkumapulver) darunter mischen und für eine Sekunde rühren.

Anschließend Tomaten und Chili dazugeben und bei mittlere Hitze 5 - 7 Minuten kochen, bis die Tomaten gekocht sind aber noch kleine Stücke zu sehen sind.
Die Speisestärke mit zwei EL Wasser mischen und unter rühren in die Suppe geben, nach einer Minute Zucker, Salz und die gehackten Korianderblätter untermischen und eine Minute weiter kochen lassen.

Tipp:
  • Diese Suppe kann man auch als Dip mit Bajjis oder als Beilage zu Chapati oder Reis servieren.


Guten Appetit!

Druckvorschau


Joghurt Salat (Indien)
handy-logo-kochstudio-darmstadt
Rezeptesammlung Kochstudio Darmstadt
- Joghurt Salat (Indien)


Für 4 Personen
Vor- und Zubereitungszeit: ca. 10 - 15 Minuten
für 6 - 8 Portionen
Zutaten:
1 mittelgroße Salatgurke
2 mittelgroße Tomaten
1 mittelgroße Zwiebel
500g Joghurt
5 Stengel frische Korianderblätter (gehackt)
Salz

Zum anbraten:
1 EL Öl
1 Chilischote (in Stücke brechen und Kerne entfernen)
1 TL schwarze Senfsamen
Zubereitung:
Gurke waschen, schälen und in etwa ½ cm große Stücke schneiden. Tomaten ebenfalls waschen, vierteln, vom Stielansatz befreien und auch in ½ cm große Stücke schneiden. Zwiebel schälen und klein schneiden.

Das Gemüse in eine Schüssel geben und mit Joghurt, Korianderblätter und Salz gut verrühren.

In einer kleinen Pfanne Öl erhitzen, Chilischoten und Senfsamen hineingeben und auf mittlerer Hitze kurz anbraten und sofort auf die Joghurt-Mischung gießen.

Tipp:
  • Dieser Salat eignet sich gut als Beilage für Bisibele Bhath oder andere Gerichte.


Guten Appetit!

Druckvorschau


Sagu - Gemüse in Kokosnuss-Soße (Indien)
handy-logo-kochstudio-darmstadt
Rezeptesammlung Kochstudio Darmstadt
- Sagu - Gemüse in Kokosnuss-Soße (Indien)


Für 4 Personen
Vor- und Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten
für 8 Portionen
Zutaten:
½ Kg gemischtes Gemüse (Bohnen, Kartoffeln, Erbsen, Fenchel)
5 - 6 EL geraspelte Kokosnüsse
1 grüne Chilischote
1 Stück Zimtrinde (4 cm lang)
1 Kardamom kapsel
1 Stück Ingwer (4 cm lang)
1 Gemüsezwiebel
½ TL Senfsamen
1 EL Öl
1 Msp Hing (Asafoetida)
Frisch gehackter Koriander zum garnieren
Zubereitung:
Das Gemüse waschen und in kleine Stücke schneiden, mit etwas Wasser garen bis es bissfest ist.

Die anderen Zutaten wie Kokosnusspulver, Chili, Zimt, Kardamom und Ingwer in einem Mixer zu einer feinen Paste mischen. Diese Mischung zu dem gekochten Gemüse geben.

In einem Topf Öl erhitzen, Senfsamen und Hing (Asafoetida) hinzufügen. Wenn die Samen anfangen zu springen die Zwiebeln dazu geben.
Die Zwiebeln glasig braten und anschließend die Gemüse - Kokosnussmischung zufügen und zum kochen bringen.

Zum Schluss frischen Koriander darüber streuen und warm mit Chapati servieren.

Guten Appetit!

Druckvorschau


Putenfleisch mit Cashewkernen (China)
handy-logo-kochstudio-darmstadt
Rezeptesammlung Kochstudio Darmstadt
- Putenfleisch mit Cashewkernen (China)
Für 4 Personen
Vor- und Zubereitungszeit: ca. 35 Minuten
Zutaten:
400g Putenfleisch (in Streifen schneiden, frisch oder tiefgefroren)
3 Zwiebeln (in Scheiben schneiden)
1 grüne, rote und gelbe Paprika (Würfeln)
1 Dose Bambusstreifen oder Sojasprossen
125g Cashewkerne
5 - 6 EL Sojasauce
Pfeffer
Zubereitung:
Wok (Pfanne) aufheizen. Cashewkerne darin kurz anrösten und wieder herausnehmen.

Nun das Fleisch in den Wok geben und von allen Seiten anbraten, danach an die Seite schieben.

Gemüse in kleinen Portionen dazugeben und ständig rühren.

Am Ende der Garzeit (ca. 15 min) das Gericht mit Sojasauce und Pfeffer abschmecken.

Cashewkerne dazugeben, servieren und dazu ggf. Basmati Reis reichen.

Guten Appetit!

Druckvorschau


Gelber Reis (Indonesien)
handy-logo-kochstudio-darmstadt
Rezeptesammlung Kochstudio Darmstadt
- Gelber Reis (Indonesien)


Für 4 Personen
Vor- und Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten
Zutaten:
2 kleine Zwiebeln (fein gehackt)
4 Knoblauchzehen (fein gehackt)
2 TL Kurkuma (Gelbwurz)
2 Tassen Basmati Reis
3,5 Tassen Wasser
Salz

Zubereitung:

Einen Passenden Topf aufheizen, Zwiebeln und Knoblauch eventuell mit etwas Öl anschwitzen.

Kurkuma und Reis hinzugeben und kurz mit anbraten. Heißes Wasser und Salz hinzugeben.

Den Reis ca. 20 Min. bei kleiner Hitze ausquellen lassen. Den Herd ggf. ganz ausschalten und die Restwärme nutzen.

Tipps:
  • Statt Kurkuma kann man auch ein paar Fädchen Safran zum Färben nehmen. Dazu die Safranfädchen vorher in etwas warmem Wasser ziehen lassen.

  • Zwiebelwürfel gibt es mittlerweile schon tiefgefroren. Da weint man keine Träne mehr!


Guten Appetit!

Druckvorschau


Sateespießchen mit Erdnusssauce (Indonesien)
handy-logo-kochstudio-darmstadt
Rezeptesammlung Kochstudio Darmstadt
- Sateespießchen mit Erdnusssauce (Indonesien)


Für 4 Personen
Vor- und Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten
Zutaten:
400g Schweinefleisch (in ca. 3 mm dünne, 10 cm lange und 3 cm breite Scheiben schneiden)
2 EL Ketjap manis (süße indonesische Sojasauce)
200g Erdnussbutter
1 TL Sambal Oelek
200 ml Wasser
1 EL Zitronensaft
1 EL Ketjap manis
Zucker

Zubereitung:

Das Fleisch mindestens 30 Min. in der Sojasauce marinieren.

Nun das marinierte Fleisch auf die Holzstäbchen spießen.

Eine passen Pfanne zum Braten aufheizen (ggf. mit etwas Öl), die Spieße hinein geben, von beiden Seiten anbraten.

Wasser, Erdnussbutter und Sambal Oelek in einem passenden Topf erhitzen. Ca. 5 Min. bei geringer Hitze weiter garen.

Mit Zitronensaft, Ketjap manis und Zucker abschmecken.

Das Fleisch sofort mit der Erdnusssauce servieren und dazu ggf. Basmati Reis reichen.

Guten Appetit!

Druckvorschau


Seelachsfilet mit Kokosmilchsauce (Indonesien)
handy-logo-kochstudio-darmstadt
Rezeptesammlung Kochstudio Darmstadt
- Seelachsfilet mit Kokosmilchsauce (Indonesien)


Für 4 Personen
Vor- und Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten
Zutaten:
1 Zwiebel (grob gehackt)
1 Knoblauchzehe (gehackt)
1 kl. Ingwer (fein gehackt)
400 ml Kokosmilch
Gelbwurzpulver
Galgantpulver
Koriander
Zitronengraspulver
500g Seelachsfilet, (Kabeljau oder Rotbarsch, frisch oder tiefgefroren)
Salz, Pfeffer, Zitronenmelisse
1 rote milde Peperoni (entkernen und in Streifen schneiden)

Zubereitung:

Einen passenden Topf aufheizen. Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer ggf. mit etwas Öl anschwitzen.

Mit der Kokosmilch ablöschen. Gelbwurz, Galgant, Koriander und Zitronengras hinzufügen.

Den leicht gesalzenen und gepfefferten Fisch in die Sauce legen und 10 Min. auf kleiner Hitze garen. Nochmals abschmecken. Bei tiefgefrorenem Fisch verlängert sich die Garzeit auf ca. 15 Min.

Vor dem Servieren mit einigen Blättern Zitronenmelisse und Peperoni Streifen bestreuen.

Tipps:
  • Werden Zitronengrasstengel oder Galgantwurzel benutzt, von Anfang an mit garen und vor dem Verzehr herausnehmen.

  • Ingwerknolle kann auch durch Ingwerpulver ersetzt werden, schmeckt aber etwas anders.

  • Dazu gebackene Bananen servieren.


Guten Appetit!

Druckvorschau


Chinesische Nudelsuppe
handy-logo-kochstudio-darmstadt
Rezeptesammlung Kochstudio Darmstadt
- Chinesische Nudelsuppe


Für 4 Personen
Vor- und Zubereitungszeit: ca. 2 Stunden
Zutaten:
600g Schweinenacken
1 Ingwer (in dünne Scheiben schneiden)
4 Portionen Nudeln (1 Portion : ca. 50g)
150g Spinat (waschen und in 5 cm große Stücke schneide)n
100g Porree (in 5 cm breite Streifen schneiden)
1 frische Chili (entkernen und fein hacken)
½ TL Curry
Frühlingszwiebeln
etwas frisches Koriandergrün fein hacken zum Garnieren
Salz, Pfeffer
geröstete Zwiebeln

Zubereitung:

Schweinenacken mit 3 Liter Wasser und Ingwer 1 Stunde kochen lassen.

Die Frühlingszwiebeln schneiden und für ca. 10 Minuten in eine Schale mit kaltem Wasser legen, anschließend abtropfen lassen.

Schweinenacken aus dem Sud holen und in dünne Scheiben schneiden.

Öl in einem Topf erhitzen, dann den Porree in den Topf geben und kurz mitbraten lassen und den Chili und das Curry dazu geben.

Mit dem Sud ablöschen, kochen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Einen großen Topf zu 80% seines Volumens mit Wasser füllen und zum Kochen bringen. Darin dann die Nudeln kochen. Wenn diese gar sind, abtropfen lassen und in eine Schale mit kaltem Wasser geben. Die Nudeln nun unter fließendem Wasser abspülen und wieder in eine Schale mit sehr heißem Wasser geben.

Sobald die Nudeln wieder erwärmt wurden, abtropfen lassen und in die Schalen verteilen, in denen sie serviert werden sollen.

Obendrauf Schweinefleisch, Spinat, geröstete Zwiebeln und Frühlingszwiebeln geben.

Dann kochende Suppe darüber gießen, Koriander darüber streuen und servieren.

Guten Appetit!

Druckvorschau


Peking-Ente Hausmacher Art mit Pfannkuchen
handy-logo-kochstudio-darmstadt
Rezeptesammlung Kochstudio Darmstadt
- Peking-Ente Hausmacher Art mit Pfannkuchen


Für 4 Personen
Zutaten:
4 Entenbrüste
3 EL Weizensirup
2 EL Reiswein
1 EL Essig
100 ml lauwarmes Wasser
6 TL süße Bohnenpaste
1 EL Sesamöl
2 EL Zucker
100 ml Wasser
4 Frühlingszwiebeln je 4 cm
4 Pfannkuchen

Zubereitung:

Dem Weizensirup, Wein und Essig in lauwarmem Wasser mischen. Das Ergebnis auf die Entenbrüste streichen, trocknen lassen.

Anschließend die Entenbrüste im Backofen knusprig backen lassen. (220°C, ca.25Min.)

Die Bohnenpaste, das Sesamöl und den Zucker mit Wasser vermischen.

2 Wasser-Mehl-Pfannkuchen backen (Rezept separat).


Wasser-Mehl-Pfannkuchen:
Zutaten:

600g Mehl
200 ml heißes Wasser
200 ml kaltes Wasser
1 TL Salz
2 EL Öl

Zubereitung:

Das Mehl in heißes Wasser einrühren, dann kaltes Wasser dazu geben, weiter rühren und kneten bis der Teig glatt ist. 20 Min. ruhen lassen.

Teig in 4 Stücke teilen und mit der Hand jeweils 2 Stücke zusammen drücken, dazwischen ein bisschen Öl streichen, und zu einem rundem flachen Teig formen.

Eine Pfanne erhitzen und auf beide Seiten fertig backen.

Dann die Pfannkuchen auseinander nehmen, damit jeweils nur eine Seite gebacken ist.

Nun die Entenbrüste in Scheiben schneiden.

Einen Pfannkuchen mit 1 - 2 Scheiben Ente und einer Frühlingszwiebel in die Mischung eintauchen, zurollen und essen.

Guten Appetit!

Druckvorschau


Süß saures Lachsfilet
handy-logo-kochstudio-darmstadt
Rezeptesammlung Kochstudio Darmstadt
- Süß saures Lachsfilet


Für 4 Personen
Zutaten:
500 g Lachsfilet
Salz, Pfeffer
1 TL Stärkemehl
2 EL MuEr Pilze
2 EL Zwiebel (fein hacken)
2 TL Knoblauch (fein hacken)
2 EL Karotten (fein schneiden)
2 EL Sojasoße
2 EL Zucker
2 EL Essig
2 EL Ketchup
2 EL Wasser
1½ TL Stärkemehl

Zubereitung:

Die Pilze einweichen und fein schneiden.

Lachsfilet waschen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Gleichmäßig salzen und pfeffern. 30 min ziehen lassen, dann kurz in Stärkemehl wälzen.

Pfanne mit Öl erhitzen und die Lachsfilets kurz anbraten (nicht ganz durch), anschließend die Filets aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen.

Das Öl in der Pfanne erhitzen und darin scharf andünsten. Den Fisch wieder hinzu geben.

Die Sojasoße, Zucker, Essig, Ketchup, Wasser und das Stärkemehl vermischen und über die Filets gießen, Pfanne zudecken und das Ganze für ca. 2 min weiter garen lassen.

Alles zusammen anrichten und servieren.

Guten Appetit!

Druckvorschau